1. Aus Versehen fremdgegangen


    Datum: 30.11.2023, Kategorien: Ehebruch Autor: Fonitas, Quelle: EroGeschichten

    Karo war wieder einmal auf einer Weiterbildung. Nach 3 Wochen hatte sie auch die letzte Prüfung bestanden. Blöderweise mussten alle Seminarteilnehmer noch einen Tag länger bleiben, da eine abschließende Unterrichtseinheit durchgeführt werden sollte.
    
    Damit war sie noch eine weitere Nacht von ihrem Ehemann getrennt . Doch diese eine Nacht schien nach fast 4 Wochen nun auch kein Hindernis mehr .
    
    Dennoch war Karo etwas neidisch auf Gaby. In den über 3 Wochen Seminar hatte sie sich mit ihrer Banknachbarin angefreundet . Gaby war etwas älter als Karo . Gaby war 46 Jahre alt und sie berichtete ihr nun freudig , dass ihr Ehemann sie noch heute besuchen kommen würde. Er sei sowieso in der Stadt.
    
    Unverblümt hatte Gaby ihr in den letzten Wochen von ihrem Sexleben erzählt . Gabys Mann war zwar 49 Jahre alt , vögelte aber scheinbar wie ein 19 jähriger Adonis. Analverkehr schien noch das harmloseste, was die zwei im Bett ausprobierten.
    
    Karo bekam jedesmal ein nasses Höschen , nachdem Gaby von ihren Sexabenteuern mit ihrem Gatten berichtete.
    
    " Na toll " , dachte Karo. Während ich einen weiteren einsamen Abend hier verbringen, lässt sich Gaby vermutlich um den Verstand vögeln.
    
    In der Mittagspause rief Karo ihren Mann Paul an .
    
    " Ich muss noch eine weitere Nacht hierbleiben, Schatz. " teilte Karo ihren Gatten etwas genervt mit . Auch er wirkte nicht gerade begeistert eine weitere Nacht auf die Muschi seiner Frau verzichten zu müssen .
    
    In den letzten Tagen waren ihre Telefongespräche weitaus schmutziger geworden . Worte wie Schwanz , Möse oder Titten waren längst fester Bestandteil ihrer Unterhaltung. "Noch einen Tag mein Schatz und dann stelle ich Dinge mit dir an , von denen du sonst nur träumst ." Versprach Karo ihrem Mann und spürte dabei wie ihre Lust stieg .
    
    Seit Tagen häuften sich ihre erotischen Träume und des desöfteren wachte sie am Morgen mit klatschnasser Vagina auf . Sie war definitiv fällig nach dieser langen sexlosen Zeit und fieberte förmlich dem Fick mit ihrem Gatten entgegen .
    
    Sie hatte sich entschieden die letzte Nacht in einem Hostel zu verbringen . Da ihr Aufenthalt nur bis zum heutigen Tag geplant war , musste sie ihr Hotelzimmer räumen. Aufgrund einer Konzertveranstaltung in der Stadt war es extrem schwierig ein günstiges anderes Hotelzimmer zu bekommen und so entschied sich Karo für die günstige Variante .
    
    Der Gedanke daran , mit wildfremden Personen ein Zimmer zu teilen , behagte ihr zwar nicht , aber für eine Nacht würde es schon gehen .
    
    Am späten Nachmittag bezog Karo das Zimmer im Hostel . Sie stellte nur kurz ihre Tasche im Zimmer ab und beschloss noch etwas in die Stadt zu gehen . Mit Freude stellte Karo fest , dass sie noch alleine im 4- Bettzimmer war und hoffte , dass dies auch so bleiben würde.
    
    Der Raum bestand aus zwei Einzel- und einem Doppelbett . Das Badezimmer lag auf der gegenüberliegenden Seite des Flures .
    
    Alles in allem war es recht sauber und gepflegt . Für eine Nacht war es ...
«1234...10»