1. Üppiges Landleben 08


    Datum: 09.07.2024, Kategorien: Fetisch

    „Ich hatte früher nie gedacht, was man im Bett alles für schöne Sachen machen kann, wenn man dick ist. Diese ganzen dürren Dinger wissen überhaupt nicht, was ihnen beim Sex alles entgeht..."
    
    „Warst du denn früher mal schlank?" Ich war so überrascht, dass mein Penis aus Meikes Bauchspeck herausrutschte, was mir natürlich mega peinlich war, genauso wie mein völlig perplexer Ton.
    
    „Würde man inzwischen echt nicht mehr denken, was, hihi?" Glücklicherweise war Meike in Bezug auf ihre Figur wirklich das Selbstbewusstsein in Person.
    
    „Bis vor zwei Jahren war ich wirklich noch komplett schlank und hab auch ständig auf meine Figur geachtet, wenig Kalorien, dauernd Sport, das ganze Zeug halt... Und das war echt nicht einfach weil hier auf dem Land sind eigentlich fast alle Mädels ziemlich rund. Haste wahrscheinlich eh schon gemerkt wenn du in letzter Zeit mal bei uns im Dorf warst... Als Mädchen ist man hier sowieso oft schon als Teenager bissel kräftiger und mitfünfzehn, sechzehn werden die meisten hier dann richtig mollig. Das gehört hier einfach zum Frau werden dazu. Ein großer Busen und halt auch der ganze Rest..." Maike strich sich lasziv über ihren weichen Bauchspeck.
    
    „Man wird hier als junges Mädel sogar gelobt, wenn man in diese Phase kommt und dann richtig viel zunimmt, von den Verwandten, von den Freunden...
    
    ‚Bei der Soundso geht's jetzt auch langsam los, richtig füllig ist sie geworden in letzter Zeit -- Ja, die wird ne richtig Hübsche, die kann ruhig noch 'n paar Pfund mehr vertragen...'
    
    Naja, sowas halt... Und die Jungs hier haben auch nichts mit GNTM Kandidatinnen am Hut. Die sind meistens eher richtig stolz, wenn ihre Freundin zunimmt. Hier auf dem Land kann man halt mehr damit angeben, dass die Flamme ordentlich Holz vor der Hütt'n hat und hinter vorgehaltener Hand sogar ganz besonders, wenn Sie einen Bauch hat."
    
    Meike nahm ihren üppigen Bauch mit beiden Händen und drückte ihn gegen meine Lendengegend. Falls mein Penis gerade ein bisschen weniger steif war, hatte sie das jetzt wieder behoben... Zwischen ihre beiden dicken Speckrollen durfte ich aber nicht wieder.
    
    „Ich fand das aber als Teenie voll scheiße und wollte nicht so dick werden. Als echt alle meine ganzen Freundinnen anfingen, immer mehr auseinanderzugehen, war es für mich überhaupt nicht beneidenswert, was die für eine üppige Oberweite und für einen breiten Hintern kriegten. Ich fand es eher abschreckend... Ich wollte in die Stadt, wollte schlank und sportlich bleiben. Während die anderen bei den Partys und Dorffesten am Buffet hinlangten, Bier tranken und am Ende die Jungs abschleppten, blieb ich diszipliniert... Als ich dann nach Hamburg auf die FOS kam, war das mein Traum. Ich war endlich in der Großstadt, ich war schlank, ich war beliebt bei den ganzen jungen Großstädtern... Nur hab ich dann recht schnell gemerkt, das ist doch nicht meins ist, irgendwann nen BWL- Master machen, diese ganzen hippen Leute, Fitnessstudio statt Dorffest und so. Mir wurde ...
«1234»