1. Lehrerin unter Kontrolle 2


    Datum: 10.07.2024, Kategorien: Inzest / Tabu

    Niemals zuvor war ich so froh, dass eine Unterrichtsstunde vorüber war, leider war es erst die aller erste Schulstunde die ich an diesem Tag mit tiefer Scham und rotem Kopf über mich ergehen lassen musste. Wie geht es denn jetzt nur weiter mit mir an dieser Schule, wie weit würde er wohl gehen, Heute und in den kommenden Tagen oder Wochen?? Um dieser extremen Erniedrigung vor der Klasse zu entkommen, viel mir nur diese eine Lösung ein. In der folgenden Stunde werde ich ein Diktat in dieser Horror-Klasse schreiben, so würde keiner mehr die Zeit oder besser gesagt die Gelegenheit haben mir unter den Rock zu starren.
    
    Meine Scham war also zumindest für den Moment vor den Blicken der Jungen geschützt. Langsam bekam ich wieder ein wenig das Gefühl die Sache unter Kontrolle zu bekommen. Mein Plan ging auch voll auf, in der nächsten Stunde waren alle Blicke auf die Hefte gerichtet um den von mir diktierten Text dort nieder zu schreiben. Den Rest des Tages unterrichtete ich in anderen Klassen, die hoffentlich nichts über diese tiefe Erniedrigung und meiner Erpressung wissen.
    
    Am Abend meldete sich mein Handy mit einem piepen, das Signal das eine Nachricht eingegangen ist. „Lisa, dass mit dem Diktat hättest du mal besser gelassen, zum Ausgleich werden wir morgen einen kleinen Test mit dir machen. Finde dich morgen kurz vor Unterrichtsbeginn in der Schule ein, du trägst morgen eine weiße Hose und du weißt ja, ohne was darunter liebe Lisa“.
    
    Am darauf folgenden Morgen ging ich wie von dem Unbekannten verlangt etwas früher aus dem Haus in Richtung Schule, natürlich hatte ich die weiße Hose angezogen, was hat der Erpresser bloß noch vor mit mir, sollte ich doch zur Schulleitung gehen und damit die Erpressung beenden? Mir war natürlich bewusst, wenn ich mich bei der Schulleitung oute werde ich aus dem Schuldienst entlassen.
    
    In der Schule angekommen, entschied ich mich erneut das teuflische Spiel weiter mit zu spielen. Als ich die Türe zur Klasse öffnete, war keine Person im Zimmer, es standen aber zwei Becher gefüllt mit Kaffee, sowie eine Flaschen mit Mineralwasser auf dem Pult. Des Weiteren lag da auch noch ein kleiner gefalteter Zettel. Was sollte das? Ich betrat also das Zimmer ging zum Pult nahm den Zettel und begann zu lesen. Guten Morgen Lisa, trinke noch vor dem Unterricht den Kaffee und das gesamte Wasser. Ich kann mir denken was du jetzt für Gedanken hast, lieber nicht sonst meldet sich vermutlich noch während der Unterrichtsstunde meine Blase. „Genau das ist der Test, oder sollte ich besser schreiben das perverse Spiel. Natürlich gehst du als Lehrerin nicht während des Unterrichts zum pinkeln, was denken da die Schüler. Oh nein falsch gedacht du gehst auch nicht nach der Stunde, heute gehst du überhaupt nicht. Sollte der Druck dann aber doch zu groß werden für die kleine Lehrerin hast du den Test natürlich verpatzt. Bevor du dir aber vor der Klasse die Hose nass machst, sende eine Nachricht. Vielleicht erlaube ich dir zu pissen, jetzt viel ...
«1234»