1. Sie lässt sich unbewusst das erste Mal fremd Besam


    Datum: 27.11.2023, Kategorien: Erstes Mal Voyeurismus / Exhibitionismus Autor: Ehemann78, Quelle: xHamster

    ... drückte sie meine Hand zusammen, umarmte mich, drückte ihren Unterkörper an meinen, zuckte am ganzen Körper und stöhnte mir leise ins Ohr.
    
    Kurz vor 22 Uhr waren wir wieder in unseren vier Wänden, ich öffnete ein Flasche Schampus und stiessen auf uns an, nach dem ersten Schluck, gab sie mir einen leidenschaftlichen Zungenkuss, sie fasste mir dabei in meine Schritt und begann mich zu massieren, «Du kleines Schwein, wegen deiner Überraschung, bin ich klitschenass und hatte schon den ersten Orgasmus» haucht sie mir ins Ohr.
    
    Wir knutschten und fingerten noch eine weile auf dem Sofa umher und ich zog sie dabei bis auf den Slip aus. Verband ihr die Augen und führte sie ins Zimmer, sie legte sich auf den rücken mittig aufs Bett. Genüsslich begann ich ihren Hals zu küssen, ich fesselte dabei erst die linke Hand, danach die rechte, das ungewisse heizte ihr noch mehr ein, und sie begann schwer zu Atmen, ich massierte ihren Busen, küsste mich über ihren bauch und lies die Fotze aus zu Ihren Beinen. Auch diese band ich am Bett fest. Mit vor geilheit zitternder stimme fragte sie: «was hast du vor?», «das wirst du schon noch erleben» hauchte ich und begann ihre klatschnasse fotze zu lecken, sie stöhnte sofort laut auf, ich hörte mein Natel im Hintergrund summen. Ich entfernte mich vom Bett, schaute sie an, sie sah sehr geil aus, leise verlies ich das Schlafzimmer und schrieb ihm er könne kommen.
    
    Nach einer gefühlten Ewigkeit, dabei waren es nur 5 Minuten, summte es wieder, ich öffnete leise die Haustür und bat ihn herein. Er zog sich im Gang aus, wir begaben uns zum Zimmer, vor der Tür, blieb er stehen und schaute herein, es schien ihm zu gefallen was er sah, sein Schwanz wurde sofort steif. Unter der Fotze meiner Frau hat sich ein Grosser dunkler fleck von ihrem Mösensaft gebildet.
    
    Er schaute mich an und ich nickte, er trat ans Bett, er streichelt ihr mit der Fingerspitze über ihre Nippel, sie stöhnt auf «Schatz, das ist so geil», er wird mutiger und beginnt ihre Brüste zu Kneten und zu lecken, gleitet mit einer Hand zwischen ihre beine und beginnt ihre klitschnasse fotze zu fingern. Es dauert nicht lange und sie zuckte am ganzen Körper und stöhnt ihren Orgasmus raus.
    
    Als sie sich wieder erholt hatte, bettelte sie «Schatz fick mich endlich»
    
    Er kniete sich zwischen ihre gespreizten beine und drang langsam mit der Eichel in sie ein, sie zog dabei du Luft tief ein und dann drückte er sein Schwanz ohne Vorwarnung in ihre triefende spalte und begann sie zu ficken. Er fickte sie so geil und sie ging dabei so ab, weil sie dachte ich sei es, dass ich nicht anders konnte als mich auszuziehen und zu wixen.
    
    Nachdem sie ihren vierten Orgasmus an diesem Abend herausschrie, konnte er es auch nicht mehr aushalten und pumpte seinen liebes Saft tief in ihre Fotze, er verharrte noch kurz und zog ihn dann raus.
    
    Wir verliessen das Zimmer, er bedankte sich leise für diesen geilen fick, zog sich wieder an und verlies die Wohnung.
    
    Als ich das Zimmer wieder ...