1. First Love....


    Datum: 14.05.2024, Kategorien: Erstes Mal

    ... zwischen ihre Schenkel. "Nur ein kleines Küsschen...damit ich deinen heizen Atem spüren kann."
    
    Vorsichtig drückte er seine Lippen auf ihre feuchte Spalte, öffnete sie leicht, damit seine Zunge hindurchgleiten konnte, probierte den süßen, doch leicht erotischen Geschmack ihrer noch jungfräulichen Frucht, drückte seine Zunge immer tiefer und genoss das Lara in der Zwischenzeit seinen Schaft mit der Hand langsam rauf und runter streichelte.
    
    Dann spürte er ihre Zunge auf seiner Eichel, zuerst zögernd, dann immer forscher bis auch sie ihre Lippen weiter öffnete und langsam über seine Eichel stülpte. "He, beißen gilt nicht", rief er erschrocken und zuckte zusammen.
    
    "Das ist nur, damit Er sich schon mal an die Enge gewöhnt," zwinkerte sie ihm zu und verzögerte ihre Handbewegungen. "Wir wollen doch das kleine Missgeschick von letzten Mal nicht wiederholen."
    
    Dennoch verhalf er Lara mit seiner Zunge zu noch nie gekannten Freuden und verschaffe ihr einen unvergessenen Höhepunkt, den ihre kleinen Finger noch nie bei ihr erreicht hatten.
    
    Nach einer kurzen Verschnaufpause übernahm er sofort die Initiative, richtete sich auf und beugte sich leicht über Sie. "... und jetzt bleibst du schön brav liegen...", hauchte er ihr ins Ohr und drängte sich zwischen ihre leicht gespreizten Beine.
    
    "Ich weiß nicht...", überkam ihr ein leichter hauch an Zweifel." Vielleicht sollten wir doch noch etwas warten......?"
    
    "Keine Angst, mein Kleines," flüsterte er ihr ins Ohr. "Ich tu dir nichts. Ich hör auch sofort auf, wenn du es sagst." Dabei drückte er ihre Schenkel immer weiter auseinander und drängte sich dazwischen. Seinen mächtigen Sperr genau auf ihr Zentrum gerichtet.
    
    "Nein, nicht...", stöhnte sie. Ben war irritiert. Hatte sie tatsächlich auf einmal Bammel oder spielte sie es nur? "Ich bin noch nicht so weit...", murmelte sie leise vor sich hin.
    
    "Nur ein kleines Stück....", versuchte er sie zu überreden. "... nur das Köpfchen rein stecken." Dann fühlte er ihre feuchten Schamlippen an seiner Eichel. Lara zog sich ein Stück zurück, aber er rutschte nach. "Keine Angst... ich tu dir nichts.... nur die Spitze dazwischen..."
    
    Lara war mit ihren Schulten am oberen Bettende angekommen und konnte jetzt nicht weiter ausweichen. Auch sie spürte seine Eichel an ihren feuchten Lippen, erst hauchzart, dann mit ein wenig Druck bis das glatte Köpfchen die Lippen teilten und forschend Einlass suchten.
    
    "Nur ein kleines Stückchen...", versuchte Ben sie zu beruhigen. "... ich will nur sehen ob er passt... hab keine Angst.... ... nur das Köpfchen ein Stückchen reinstecken... ...nein ich spritz dich nicht voll...Ich tut dir nichts... ich will nur mal dein Fötzchen sehen. .. ich will nur sehen ob Er reinpasst.", wiederholte er immer wieder. "Hab keine Angst... nur das Köpfchen ein Stückchen reinstecken... nein ich spritz dich nicht voll... Ich Tue dir nichts, ich will nur gucken ob er passt, ...... ich ziehe ihn gleich wieder raus.... Ich will nur gucken ob er ...