1. Erotische Kontaktanzeigen


    Datum: 08.07.2024, Kategorien: Fetisch Erstes Mal

    Erotische Kontaktanzeigen
    
    Diese Erotikgeschichte ist frei erfunden! Ähnlichkeit mit lebenden Personen wäre rein zufällig
    
    “Ärztin, 33 Jahre, sportlich-schlank, gebunden, sucht junges Paar für gemeinsame tabulose Woche auf einer kleinen Finca auf Ibiza. Flug, Unterkunft und Verpflegung werden übernommen. Aufgeschlossenheit, Phantasie, Diskretion, Gesundheit und eine exhibitionistische Ader Voraussetzung. Bitte mit freizügigeren Bildern an Chiffre … Antwortgarantie”
    
    Soll ich diese Anzeige wirklich abschicken? Was würde mein Mann sagen, wenn er das rauskriegt? Ich stelle es mir liebe nicht vor, aber so kann es nun auch nicht weitergehen. Auch wenn wir beide in den Augen viele Leute doch ein sorgenfreies und glückliches Leben haben – träume ich von mehr. Möchte nicht nur die gescheite und strebsame Schülerin sein, die ihr Abi mit 1,1 gemacht hat, ihren Doktortitel problemlos geschafft hat und nun gemeinsam mit meinem Mann eine erfolgreiche Zahnarztpraxis betreibt. Er ist so lieb, zärtlich und so vernünftig… na ja langweilig will ich ja nicht direkt sagen. Aber in letzter Zeit habe ich immer häufiger das Gefühl, dass mir was fehlt im Leben. Ja, einfach nur Leben, Spüren, Geniessen. Denn schliesslich werde ich auch immer älter und irgendwann hat er vielleicht recht, wenn er sagt, dass ich kein Teeny bin und am Strand gefälligst mein Top anziehen solle. Was ist denn schon dabei am Strand sich oben ohne zu sonnen? Früher war ich immer topless am Strand und eine der ersten bei uns, die auch im Freibad ihre Brüste nackt zeigte. Na gut, zum einen haben mich meine Eltern frei erzogen und früh eine gewisse Portion Selbstsicherheit beigebracht. Zum anderen hatte ich auch das Glück – und durch viel Tennisspielen – eine attraktive, schlanke Figur zu haben. Und, was mir früher eine Zeitlang etwas deprimiert hat, habe ich eine eher kleine Oberweite. BH-Grösse 75AA bis 75A – so habe ich in meinem Leben bisher kaum BH getragen. Um trotzdem bei den Jungs damals etwas aufzufallen habe ich sogar in der Schule teilweise durchscheinende Blusen getragen. Ich kann mich da noch sehr gut an ein Hemd erinnern, so cremeweiß und genau so dick, dass man(n) meine kleinen nackten Brüsten sehen konnte aber trotzdem vom Lehrer keine Ermahnung zu bekommen. Auch ein Netzhemd unter eine Jeanslatzhose kommt gut. Auch machte es mir nichts aus, na ja heute würde ich sogar sagen, dass es mir Spaß gemacht hat, im Sommer auch in einem Minikleid zur Schule mit dem Fahrrad zu fahren.
    
    Zu Anfang habe ich mir keinerlei Gedanken gemacht, als mein Mann im kritischer mein Outfit betrachtet hat. Aber nun wird es entweder immer schlimmer oder es hat sich bei mir einfach ein Bedürfnis angestaut. Ich will Leben, einfach nur mal Frau sein, nicht nur Kopf sondern auch Körper sein, nicht nur Verstand sondern auch Lust… heute Morgen hat er mich beim Frühstück angemault, ich solle doch endlich einen BH drunter ziehen, es wäre ihm peinlich, wenn die Leute meine nackten Brustwarzen durch das ...
«1234...»