1. Mama's Geburtstag Teil 02


    Datum: 09.07.2024, Kategorien: Inzest / Tabu

    ... noch nie ein Mann bei mir gemacht. Oooaaaahhh."
    
    Mama's zügelloses Stöhnen machte mich so scharf, wie noch nie. Da wir alleine waren, konnten wir ganz unbeschwert sein.
    
    Es war so unglaublich pervers, die eigene Mutter so zu lecken. Wie kann etwas so geil sein, gleichzeitig aber verboten sein?
    
    Ich erhob mich und drehte meine Mutter zu mir um und küsste sie. Sie umarmte mich dabei und sprang an mir hoch. Ihre Beine schlang sie um meine Hüften.
    
    "Bitte schieb deinen jungen Schwanz in die Fotze deiner Mutter." flehte sie ganz gierig.
    
    Mit meiner Hand dirigierte ich meinen Schwanz an Mama's feucht geile Möse und stieß augenblicklich zu.
    
    "Mhhhhhh... fühlt sich das gut an. Fick deine Mama."
    
    Mit sachten Stößen penetrierte ich sie. Mit meinen Händen an ihrem Knackarsch hielt ich sie fest.
    
    Eine ganz Weile liebten wir uns so und stöhnten förmlich um die Wette.
    
    Es wurde zunehmend schwieriger für mich, sie so festzuhalten, was meine Mutter wohl auch registrierte.
    
    "Lass mich runter, Schatz. Mama will deinen Schwanz endlich lutschen."
    
    Ich ließ sie runter und sie ging direkt in die Knie und fing an ,gierig meinen jungen Prügel mit ihrem Mund zu verwöhnen.
    
    "Hmmmm." begann sie ihn zu lecken. "Ich habe mich tatsächlich noch nie selbst geschmeckt. Total geil." war sie fasziniert.
    
    Mit ihrer Zunge umspielte sie meine dicke Eichel und den Schaft. Es fühlte sich unglaublich gut an.
    
    "Mama, das ist sooo guut."
    
    Ich packte ihren Kopf und fickte meiner Mutter regelrecht in ihren gierigen Mund. Sie fing an zu würgen, machte aber unbeirrt weiter.
    
    Dieser Blowjob brachte mich an den Rand des Wahnsinns. Es war so pervers, so versaut und so verboten. Aber verdammt....es fühlte sich unglaublich an.
    
    So, wie meine Mutter abging, machte dieser verbotene Akt sie anscheinend genauso heiß, wie mich. Sogar noch heißer, als beim ersten Mal.
    
    "Mama, komm mit." sagte ich ihr.
    
    Ich zog sie hoch und nahm ihre Hand. Ich zerrte sie regelrecht aus dem Badezimmer und gingen in mein Zimmer.
    
    In meinem Zimmer angekommen legte sie sich auf das Bett. Ich packte ihre Beine und drückte sie nach oben. Sofort begann ich, wieder ihre Liebesspalte mit meiner Zunge zu verwöhnen.
    
    "Ooooaahh. Du leckst mich so guuut." drückte sie meinen Kopf fest gegen ihre Scham.
    
    Ich leckte ihre komplette Möse entlang. Vom Loch bis hin zu ihrer Perle.
    
    "Ihr süßes kleines Arschloch sollte aber nicht vernachlässigt werden." dachte ich mir, also drückte ich ihre Beine noch mehr nach oben, sodass ihr geiler Hintern in der Luft hing.
    
    Ich liebkoste ihr kleines enges Arschloch mit meiner Zunge. Wie gerne hätte ich ihr einen Finger reingeschoben oder besser noch meinen Schwanz. Es sah dermaßen verführerisch aus.
    
    Ich hatte leider noch nie das Glück, eine Frau anal penetriert zu haben aber ich wusste, dass ich das auf jeden Fall eines Tages gerne machen würde. Vielleicht ist dieser Tag ja heute?!
    
    Es muss ein wahnsinnig gutes Gefühl sein.
    
    Es wäre die Kirsche auf ...
«1...345...»