1. Die doppelbelegte Frau Teil 3.


    Datum: 10.07.2024, Kategorien: CMNF

    ... schlief sie heute wieder alleine in ihrem Zimmer.
    
    Am Morgen ging sie wie immer nackt zu den Jungs ins Schlafzimmer. Beide Brüder schliefen noch. Peter lag vorne an der Bettkante auf dem Rücken.
    
    Sein Schwanz lag schlaff auf seinem Oberschenkel. Claudia beugte sich zu ihm. Sie nahm den Penis in die Hand du richtete ihn auf. Dann schloss sie ihre Lippen darum und ließ ihre Zunge über die Eichel spielen. Ohne dass Peter aufwachte, versteifte sich sein Penis in Claudias Mund. Claudia lutschte weiter und als sie aufblickte, sah sie, dass Peter die Augen geöffnet hatte und sie mit einem kleinen Lächeln anblickte.
    
    Als sie seinen Schwanz aus ihrem Mund gleiten lassen wollte, sagte er leise „Bitte mach weiter.“ und so blies sie ihn weiter, bis er seinen Samen in ihren Mund spritzte.
    
    Als sie den Schwanz von Peter sauber geleckt hatte, sah sie, dass auch Paul wach geworden war. „Was ist mit mir“ fragte er „Na komm her“ grinste Claudia. „Wenn du willst, wecke ich deinen kleinen Freund auch auf.“
    
    Sie stieg über Peter und kniete sich neben Paul. Auch ihm verpasste sie einen schönen Blow Job. Als sie fertig war, sagte sie „Für heute habe ich genug Eiweiß.“ Dann legte sie sich zwischen die Jungs.
    
    Nach einer Weile fragte Paul „Hast du dir unseren Vorschlag überlegt.“ „Ja sagte sie. Aber ihr müsst mir versprechen, egal für wen ich mich entscheide, dass der Andere nicht böse ist.“
    
    „Nein, Nein“ beteuerten beide „Es ist deine freie Entscheidung.“
    
    Dann fügte sie noch hinzu. „Auch wenn ich mich für einen von euch entscheide, bleibt alles beim Alten. Ich möchte, dass ihr mich beide wie bisher liebt und mich vögelt.“
    
    Dann gab sie ihre Entscheidung bekannt und sagte leise „Ich möchte Peter heiraten.“
    
    Paul blieb erst eine Weile still, dann küsste er sie und sagte, das ist eine gute Entscheidung.
    
    Eines Tages klingelte es. Claudia zog sich ein kurzes Höschen an und einen weiten Pulli.
    
    Als sie die Tür öffnete, standen Robert und Selma da. „Oh wie schön Besuch“ lachte Claudia. „“Wir sind gekommen um uns zu entschuldigen“ sagte Selma.
    
    „Für was wollt ihr euch denn entschuldigen“ sagte Claudia erstaunt. „Na ja. Neulich auf der Party bist du doch von Mike belästigt worden.“ sagte Robert. „Aber dafür könnt ihr doch nichts“ erwiderts Claudia „Und jetzt kommt herein.“
    
    Claudia holte eine Flasche Sekt und stieß mit dem Paar an. „Ich bin froh, das du nicht mehr sauer bist“ kicherte Selma nach dem dritten Glas.
    
    Bald kamen auch Peter und Paul nach Hause und es entwickelt sich ein lebhaftes Gespräch.
    
    Claudia lag wieder einmal nackt im Garten, als es klingelte. Durch den Türspion sah sie, dass es Selma und Robert waren. Erst wollte sie sich etwas anziehen, aber dann dachte sie „Die beiden haben mich auf der Party sowieso nackt gesehen“ und so öffnet sie splitternackt die Tür.
    
    Erstaunt sahen Selma und Robert die nackte schöne junge Frau an. „Du bist ja nackt“ sagte Selma. „Ja. Zuhause habe ich fast nie etwas an. Die Jungs sehen mich so am ...
«1...345...11»